GrönlooF Rosenverkauf
(: Preise und Pflanzenqualitäten :)
zurück zu
Stauden und Rosen


zurück zu
GrönlooF
Vegetationsservice


zurück zur
Verkaufsliste


AGB
Pflanzenqualitäten etc.


Sortenliste für
Auftragsveredelungen



Anfragen


Bestellung

Impressum

Stauden und Rosen
Preise und Pflanzenqualitäten
Zurück
Rosenvorbestellungen bzw. Auftragsveredelungen


Verkaufs- und Lieferbedingungen

Nachstehende Bedingungen werden bei Auftragserteilung als bindend anerkannt:

Preise und Zahlung

Mit dem Erscheinen einer neuen Preisliste verlieren alle früheren Angebote und Preislisten ihre Gültigkeit
Die Preise gelten ab Baumschule zuzüglich Porto und Verpackung in Euro. Inbegriffen ist die jeweils gültige Mehrwertsteuer. Die Preise entnehmen Sie bitte den Beschreibungen der Rosensorten. Wird das Zahlungsziel von 14 Tagen überschritten, so gerät der Käufer in Verzug und der Lieferbetrieb ist berechtigt Verzugszinsen in Höhe der ihm zustehenden bankmäßigen Unkosten zu fordern. Eventuelle Verlängerungswünsche müssen spätestens 10 Tage vor Fälligkeit mitgeteilt werden.
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

Lieferzeit und Lieferung

Verkauf und Versand wurzelnackter Ware erfolgt ab Ende Oktober. Die Hauptversandzeiten sind November, Dezember und März, abhängig von der Witterung.
Die Lieferung erfolgt in der Reihenfolge der Auftragseingänge. Der Versand erfolgt auf Rechnung und Gefahr des Empfängers. Die Rechnung erfolgt per mail nach Erhalt der Ware oder wird der Sendung beigelegt. Die Rechnung ist bis 14 Tage nach Erhalt ohne jeden Abzug zahlbar.

Versand- und Verpackungskosten

Die Verpackung wird zum Selbstkostenpreis berechnet und nicht zurückgenommen.
Für die Verpackung wird eine Pauschale berechnet. Im Inland betragen die Kosten für Porto und Versand in der Regel 9,00 Euro, große Sendungen werden nach den tatsächlichen Portokosten berechnet. Lieferkosten nach Österreich, Dänemark, Frankreich und den Niederlanden betragen 14 Euro. Die Kosten für andere Länder der EU sollten aktuell erfragt werden.
Ein Versand findet in alle Länder der EU statt. Kein Versand erfolgt in die Schweiz.

Gewährleistung

Eine Garantie für das Anwachsen wird nicht übernommen. Die Pflanzen verlassen unseren Betrieb in einwandfreiem Zustand. Für Transport- und Folgeschäden übernehmen wir keine Haftung. Für Schäden, die durch unsachgemäße Pflanzung, Behandlung oder Pflege entstehen, haftet der Verkäufer nicht. Eine Gewähr für das Anwachsen der Pflanzen kann nicht übernommen werden.

Mängel

Mängel, die zur Zeit der Lieferung bei einer ordnungsgemäßen Untersuchung der Pflanzen offensichtlich sind, müssen spätestens binnen 5 Tagen dem Verkäufer gegenüber gerügt werden. Die Mängel sind genau anzugeben. Ein Ersatz derselben Sorte bei seltenen Rosen und Einzelstücken kann nicht gewährleistet werden.

Ersatz

Ersatz in ähnlichen gleichwertigen Sorten für fehlende Sorten ist nicht vorgesehen.

Auftragsbestätigung

Nach Eingang der Bestellung erfolgt eine Auftragsbestätigung. Falls der Käufer innerhalb 2 Tagen nach Eingang der Auftragsbestätigung keinen Einspruch erhebt, gilt der Auftrag als zu den Bedingungen der Auftragsbestätigung erteilt. Eine Auftragsbestätigung beinhaltet keine Zusicherung; daß die bestellten Sorten zum Versandzeitpunkt noch lieferbar sind. Rechtzeitige Bestellung sichert Ihnen eine vollständige Belieferung. Nicht lieferbare Pflanzen müssen für die nächste Saison neu bestellt werden.

 

Preise und Pflanzenqualitäten

Wie entstehen meine Verkaufsrosen?
Meine angebotenen Rosen sind in der großen Mehrzahl „Abfallprodukte“ beim Aufbau meiner Rosensammlung und meiner Vergleichsanpflanzungen zur Identifizierung von vertauschten, gefundenen oder anderen unbekannten Rosen.
Das heißt, ich vermehre diese Rosen für meinen eigenen Bedarf; meist werden zur Sicherheit dabei ein oder zwei Exemplare mehr gesteckt oder veredelt. Sind die Rosen angegangen und finden sich mehrere Exemplare einer Rose, gehen die überzähligen in den Verkauf. Sie können dort helfen, die Kosten des Projektes ein wenig zu mindern.
Das bedeutet, dass es verschiedene Typen von Rosen bei mir zu kaufen gibt:
  • diese Rosen sind unter einem bestimmten Namen zu mir gekommen, oft durch Tausch mit anderen Rosenfreunden. Sie dienen als Vergleichsrose, die zu unbekannten Rosen dazugepflanzt werden, weil man vermutet, dass sie identisch sein könnten. Die Verkaufsrosen sind deshalb meist junge wurzelechte Pflanzen, die ich aber manchmal noch nicht haben blühen sehen. Wenn also eine Tauschpartner mir eine falsch etikettierte Rose geschickt haben, könnten Rosen aus dieser Gruppe auch einmal falsch sein. Wie in jeder anderen Rosenschule eben auch ;-)
  • Vergleichsrosen, die ich in anderen Rosenschulen gekauft habe, deshalb meist veredelt und im Container oder schon größer, weil sie schon mindestens ein Jahr gestanden haben. Diese Rosen sind doppelt oder waren falsch. Von diesen falschen habe ich erstaunlich viele. Zum Beispiel würde es mich sehr stark freuen, Sie kauften mir eine der 7 Duchesses de Montebello ab, die ich im letzten Jahr bei verschiedenen Rosenschulen als Small Maidens Blush kaufte sowie all jene Duchesses de Montebello, die ich als Ausläufer einer angeblichen Small Maidens Blush gegen eine andere Rose getauscht habe ;-).
  • Und einige erste Rosen, die für den Verkauf gezogen wurden. Hier kann man sicher sein, dass man die Rose bekommt, die auf der HP auch vorgestellt wird. Stimmt es einmal nicht, gibt es selbstverständlich Ersatz!
  • Ausläufer von meist regionalen Fundrosen, nicht identifiziert oder nicht sicher identifiziert. Eigentlich wollte ich diese nicht unter ihren Arbeitsnamen in den Handel bringen, weil so vielleicht eine eigentlich noch bekannte, vorhandene Rose einen zweiten neuen Namen bekommt. Aber nun stehe ich vor einem großen Dilemma: Nachwuchs produzieren sie – soll ich alle kleinen Rosenbabys schreddern? Ohweh, das kann ich natürlich nicht. So habe ich mich denn entschlossen, mögliche Käufer darauf hinzuweisen, dass die Identifizierung der Schönen unsicher ist und die Fundrosenbesitzer eben ab und an mal hier gucken müssen, ob ihre Rose inzwischen einen „richtigen“ Namen hat.

Größe, Preis und Qualität der Verkaufsrosen

Größe und Qualität der Rosen variieren sehr. Ich habe hier Wurzelausläufer der Rosen aus meiner Sammlung und den Vergleichspflanzungen, in unterschiedlichen Größen und Qualitäten. Es gibt mehrjährige, große Containerpflanzen, veredelt wie wurzelecht. Stecklinge, mehrjährig, große Pflanzen und kleine, liebevoll gerade bewurzelte und kräftige einjährige Pflanzen, den gleichaltrigen veredelten gar überlegen. Und (zum Beispiel gerade die Albas, die sich nicht über Stecklinge vermehren lassen) hier veredelte Pflanzen.
Grundsätzlich kann ich also keine einfache Preiskategorie erstellen, ich muß vorher jede Rose abschätzen, die ich hier einstelle. Der Preis ist also eine Melange aus der „Seltenheit“ der Rose (also der Kosten, die ich bei der Beschaffung hatte), ihrer Vermehrbarkeit und ihrer Größe.
Warum sind wurzelechte Rosen meist teurer (außer bei Ausläufern)? Weil man etwa 10 mal mehr Pflanzenmaterial braucht, um Rosen wurzelecht statt veredelt zu ziehen. Weil es sehr unsicher ist, ob sie auch tatsächlich anwachsen – im Gegensatz zu den relativ sicheren Veredelten. Weil dann ständig gelüftet werden muß, gegossen, beobachtet. Bei den Veredelten gucke ich im Frühjahr mal wieder nach, sozusagen. Unsere wurzelechten Rosen sind übrigens ans Freiland angepasste, im Freiland gewachsene, abgehärtete Pflanzen. Sie holen fast immer im Wuchs sehr schnell auf, was ihnen bei der Lieferung an Größe im Vergleich zu einer veredelten Rose fehlt.
Meine Preise können nicht mithalten, wenn Sie sie vergleichen mit Diskountern und großen Rosenschulen, die im Osten vermehren lassen oder günstige Veredlungstrupps einfliegen lassen. Ich hoffe, dass ich irgendwann meiner Teilzeitkraft eine „richtige“ Stelle bieten kann; Ein-Euro Jobs und ähnliche Spielchen lehne ich ab; ich halte sie für erniedrigend. Diese Einstellung werden Sie beim Rosenkauf mit bezahlen müssen.

Verkauf, Versand und Öffnungszeiten

Am liebsten ist es mir, die Käufer der Rosen kämen alle vorbei und holten sich die Rosen ab ;-). Ich verschicke eigentlich nur ungern. Unwirsches Geknurre meinerseits bei Versandbestellung also bitte nicht persönlich nehmen ;-).
Ich verspreche, das wird besser, sobald ich jemanden bezahlen kann, der Pakete packt :-D.
Versandkosten (Porto und Verpackung) liegen in der Regel in Deutschland um 9,50 Euro, es sei denn, es wird eine Riesensendung – dann müssten wir auf die realen Portokosten Rücksicht nehmen. Ins normaleuropäische EU-Ausland liegen die Porto- und Versandkosten bei 12.00 Euro.
Abholen können Sie die Ware im Sommer, Herbst und Frühling nach Absprache und Voranmeldung, Containerrosenverkauf im Sommer und Frühherbst Freitags zwischen 15 und 18 Uhr und nach Vereinbarung. Ausgeliefert wird sobald die Rosen im Herbst reif und möglichst entlaubt sind.
Terminwünsche bitte angeben.
 

Rosenvorbestellungen bzw. Auftragsveredelungen

Anhand der Rosenliste (gerade vermehrte und schon in der Sammlung vorhandene Rosen) können Sie noch in der Regel bis September einen verbindlichen Vermehrungauftrag oder eine Reservierung abgeben. Diese Rosen werden dann im Herbst des darauffolgenden Jahres fertig sein. Sollte die Vermehrung nicht geglückt sein, können Sie entscheiden, ob Sie noch ein weiteres Jahr warten wollen oder den Auftrag stornieren möchten.
Wenn Sie gern möchten, dass ich für Sie eine bei Ihnen vorhandene Rose veredele, so sollte das nach konkreter Absprache möglich sein. Bei Rosen, die mir auch gefallen oder interessieren übernehme ich weitere Exemplare, bei anderen sollten Sie bereit sein, bis zu 4 Exemplaren abzunehmen. Die Kosten betragen pro Rose ca. 10 Euro.